Windkraftanlagen

Ein vertikales Windrad für die Energiegewinnung hat gegenüber einem horizontalen Windrad viele Vorteile . . .



bild windrad

Zu den erneuerbaren Energien gehört neben Fotovoltaik, Solar, Biogas und Wasserkraft auch die Windkraft. Durch die steigende Nachfrage an Ökoenergie wird das Interesse an Windenergie immer größer.

In den letzten Jahren ist eine Vielzahl von Anlagetypen auf den Markt gekommen. Örtliche Gegebenheiten machen das Aufstellen von Windrädern zu einer komplexen Angelegenheit.

Ein horizontales Windrad ist ideal an Standorten mit konstanter Windrichtung, Windstärke und wenig Windböen. Diese Standorte sind jedoch meistens schon verbaut.

Ein vertikales Windrad ist ideal an Standorten mit wechselnder Windrichtung, Windstärke und Windböen. Diese Standorte sind meistens noch nicht verbaut. Unser Windrad jwind wurde mit Erfahrungen aus der Luftfahrttechnik gebaut.


Das Ergebnis

bild windrad

Übliche Probleme wie bei Turbulenzen oder schnelle Ändeurng der Windrichtung treten nicht auf. Die Leichtbauweise der aerodynamischen Flügelform führt bei jwind zu einer Verbesserung der luftumströmten Teile. Dadruch ergibt sich eine geringe Schallentwicklung. Ein Aufstellen und Betreiben in bewohnten Gebieten ist damit möglich.


Vorteile von jwind

Das vertikal Windrad jwind ist äußerst Wartungsarm. Es besitzt einen Bürstentfreien Dauermagnetgenerator der ohne Getriebe direkt mit dem Rotor verbunden ist. Zum nachführen der Rotorblätter ist keine mechanische oder elektronische Steuerung notwendig.


Besondere Merkmale

  • Start-up Wind Speed 1m/s
  • Arbeitsgeschwindigkeit 14m/s
  • Survival Wind Speed bis zu 45 m/s
  • GFK Flügel
  • Wartungsarm

Dieser große Arbeitsbereich macht das jwind fast für jeden Standort möglich!

 

bild zeigt zwei windräder